Holzsorten

Spanisches Zedernholz, Spanische Zeder, Cedro (Cedrela odorata) kommt weder aus Spanien, noch ist es echtes Zedernholz: es ist ein Baum der Mahagonifamilie Meliaceae. Die Spanier haben das wohlriechende, an Zedernduft erinnernde Holz im 16. Jhdt. aus Südamerika und den Westindies der Karibik nach Europa importiert. Der Geruch des Holzes ist besonders angenehm und aromatisch, es nimmt sehr gut Feuchtigkeit auf, zudem wird dieses Holz nicht von Insekten angegriffen: eine optimale Eignung für Zigarren sind Folge dieser Eigenschaften, die das Holz als Zigarrenkistenholz unersetzlich machte. Eine intensive Übernutzung hat dieses Holz jedoch zu einem raren Gut gemacht- gute Qualitäten sind seit Jahren kaum mehr zu bekommen. Vieles von dem am Markt, besonders in Onlineshops angebotenen angeblichen spanischem Zedernholz ist jedoch gar keines, oft wird in betrügerischer Absicht Wacholderholz (Juniperus procera) aus Afrika, den USA (Juniperus virginiana) oder sonst irgendetwas meist stark duftendes an Holz angeboten. Auch afrikanische Mahagoniarten wie Khaya, Sapeli, Sipo, Tiama, Okume, Doussie oder Gabun werden unter falscher Flagge als spanische Zeder verkauft! Dass man mit solchen stark duftenden Hölzern teure Zigarren für immer ruiniert, muss wohl nicht weiter erklärt werden. Es ist wie immer in der Wirtschaft: wer nur auf den Preis schaut, bekommt auch das, wofür er bezahlt hat.


Informationen

Weitere Informationen

Einblicke